Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Expositions-
prophylaxe

umfasst aktiven Schutz und umsichtiges Handeln auf Reisen in den folgenden Bereichen...

Schutz vor
Vektoren

  • Langärmelige Kleidung, Aufenthalt drinnen zur Dämmerungszeit
  • Repellents z.B.
    •  NoBite (Wirkstoff: DEET, Saltidin, Citriodiol)
    •  Autan (Wirkstoff: Icaridin, Bayrepel)
    •  Antibrumm (Wirkstoffe, altersabhängig: DEET, Icaridin, Citriodiol)
    •  Exopic (Wirkstoff: DEET)
  • Imprägnieren von Netzen und Kleidern mit Permethrin (NoBite)
  • Moskitonetze, gesicherte Räume
  • Moskitokoils, Duftstoffe, Lichter

Boden und
Süßwasser

  • Kein Baden in stehendem oder langsam fließendem Süßwasser Gefahr von Schistosomiasis (Bilharziose)
  • Feste Schuhe tragen
    • Wurmerkrankungen (z. B. Haken-, Spulwurm)
    • Bißverletzungen (z. B. Skorpione, Schlangen)

Hygiene
generell

  • Händewaschen vor dem Essen / nach der Toilette
  • Mit welchem Wasser wird geduscht?
  • Mit welchem Wasser werden die Zähne geputzt?
  • Auf saubere und trockene Gläser und Geschirr achten

Tier-
kontakte

  • Tollwut kann von Hunden, Katzen, Affen, Fledermäusen etc. durch Bisse, Belecken von Wunden und Aerosole übertragen werden
  • Bei Bissverletzungen Wunde gründlich reinigen (Bürste und Seifenwasser, dann Desinfektionsmittel, Verband)
  • Postexpositionelle Immunisierung beim nächsten Arzt / Krankenhaus (keine Zeit verlieren)